+49 172 9988 532 info@iphf.de

Dekra Siegel Hardy Fuß

immobilien und projektentwicklung hardy fuß

Immobilienbewertung sicher und preiswert

Als DEKRA-zertifizierter Sachverständiger für die Bewertung von Immobilien bin ich Ihr Partner für eine normierte und nachvollziehbare Bewertung des Marktwertes eines Hauses oder eines Grundstücks. Je nach Notwendigkeit fertige ich für Sie:

1. Eine Marktpreis-Einschätzung

Diese Form wähle ich, wenn Sie keine umfangreiche Ausarbeitung brauchen, sondern lediglich eine ziemlich genaue Zahl für den Wert der Immobilie wissen möchten. Dabei muss es nicht unbedingt Ihre eigene Immobilie sein…

Ich übergebe Ihnen den ermittelten Wert und Unterlagen über die wichtigsten Rechenwege und erläutere Ihnen, wie ich gerechnet habe – und berate Sie als Makler, was zu tun wäre.

 

2. Ein Kurzgutachten

Beim Kurzgutachten berücksichtige ich die gesetzlichen Anforderungen des § 194 BauGB, liste alle Werte und Rechenwege auf, die Sie auch zu Händen bekommen. Selbstverständlich erläutere ich im persönlichen Gespräch, wie ich gerechnet habe und wie der ermittelte Immobilenwert zustande kommt. Beim Kurzgutachten muss ich das Haus von innen sehen.

 

3. Ein komplettes Verkehrswertgutachten

Dieses Gutachten nach den Anforderungen der ImmoWert-Verordnung und den dazugehörigen Richtlinien sollten Sie haben, wenn Dritte im Boot sind und alles gerichtsfest sein muss. In Deutschland ist es so geregelt, das aufgrund bundesgesetzlicher Vorschriften von Flensburg bis Füssen alle Sachverständigen nach demselben Weg rechnen und dokumentieren müssen. Das hat den Vorteil der Vergleichbarkeit von Objekten und der Nachvollziehbarkeit der ermittelten Werte.

Diese umfangreiche Form der Ausarbeitung empfehle ich bei Krisensituationen, z.B. im Scheidungsfall. Dann können beide Parteien auf dasselbe Gutachten zurückgreifen. Eine Partei kann das Gutachten von einem Zusatzgutachter überprüfen lassen, was nur einen Bruchteil der Kosten des Erst-Gutachtens ausmacht.

Auch bei Erbengemeinschaften, für beabsichtigte Erbregelungen, bei Nießbrauch und lebenslangem Wohnrecht empfehle ich diese Form – immer dann, wenn es mehr als zwei Beteiligte gibt oder geben kann.

Für alle genannten Beispiele  gilt: So gibt es keinen Streit und niemand fühlt sich übervorteilt.

Vorsicht bei Werten, die Sie aus Ihrer Bank hören! Die ermittelt in der Regel nur den Beleihungswert, der wesentlich niedriger sein muss als der Verkehrswert.

Am besten ist, Sie fragen mich. Ich berate Sie kostenlos und empfehle Ihnen das Beste für Sie – nicht für mich!